Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der wunderbare Mandarin & Herzog Blaubarts Burg

3. März, 19:30 - 21:30

|Wiederkehrende Veranstaltung (Alles ansehen)
bis 20. November 2017

Dirigent: Markus L. Frank
Bühnenbild:
Moritz Nitsche Kostüme: Judith Fischer
Choreographie:
Tomasz Kajdański
Inszenierung:
Benjamin Prins
Ballett und Solisten des Anhaltischen Theaters Dessau
Anhaltische Philharmonie Dessau

Es ist ein Zeichen der großen Verbundenheit zwischen Kurt Weill Fest und Anhaltischem Theater, dass dieser spannende Doppelabend im Festival wieder aufgenommen wird. Béla Bartók und Kurt Weill vereint der Wille, die Musikwelt zu revolutionieren und die Regeln einer dogmatisch festgefahrenen Spätromantik brechen zu wollen. Beide teilten aber auch das Schicksal, im Dritten Reich als „entartet“ gebrandmarkt zur Flucht in das Exil in die USA gezwungen worden zu sein.

Das Ballett Der wunderbare Mandarin erzählt von menschlichen Schattenseiten und steigert sich mit schwelgerischer Klangmalerei zu einer beklemmenden Endzeitvision. Dazu kommt Bartóks „Oper in einem Akt“ Herzog Blaubarts Burg. Das packende Drama lebt von der unerfüllten Hoffnung, die Welt mit Liebe zu erretten. Deutschlandradio ist voll des Lobes und sagt über die Produktion, sie sei ein „herausragender, hochintensiver Abend“. Tomasz Kajdański und seinem Ballett ist es wieder einmal gelungen, auf reduzierte Art im Mandarin große Bühnenkunst zu verwirklichen. Beim Kurt Weill Fest ist der faszinierende Doppelabend noch einmal zu erleben. Lassen Sie sich mitreißen vom Klang der Moderne. Zu diesem tollen Abend muß man einfach gehen!

Details

Datum:
3. März
Zeit:
19:30 - 21:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Anhaltisches Theater Dessau
Friedensplatz 1A
Dessau-Roßlau, Sachsen-Anhalt 06844 Deutschland
+ Google Karte